Telefon Icon
030 887 229 66
E-Mail Icon
hallo@hautarzt-kudamm.de
Standort Icon
Kurfürstendamm 218   10719 Berlin
Termin icon
Termin vereinbaren

Hautkrebsvorsorge

Nutzen Sie die Möglichkeit der Hautkrebsvorsorge und vereinbaren Sie einen Termin zum Hautkrebs-Screening.

Hautkrebs ist früh diagnostizierbar, da er von außen sichtbar ist. Dabei gilt, je früher Hautkrebs erkannt und behandelt wird, desto größer sind die Heilungschancen.

Wir bieten Ihnen in unserer dermatologischen Praxis in Berlin Hautkrebsvorsorge auf höchstem medizinischen Niveau und nehmen uns viel Zeit für diese wichtige Untersuchung. Von Kopf bis Fuß sehen wir uns Ihre Haut an und dokumentieren zunächst den ganzen Körper photographisch.

Alle auffälligen Hautveränderungen werden dann auf den Übersichtsaufnahmen markiert und anschließend 15-fach vergrößert dokumentiert. In unserer Praxis am Kurfürstendamm verwenden wir für die Hautkrebsvorsorge das computergestützte Fotodokumentationssystem Visiomed. Mit seiner Hilfe können wir bereits kleinste Hautveränderungen sichtbar machen und beurteilen.

Bei unklaren pigmentierten Veränderungen benötigen wir zusätzliche Informationen, die wir durch die Untersuchung mit Hilfe des Nevisense (Sofortanalyse zur frühzeitigen Melanom-Erkennung) erhalten. Dieses Gerät ermöglicht eine schnelle und schmerzfreie Erkennung von Melanomen (bösartige Hautveränderungen, sog. schwarzer Hautkrebs).

Gutartige und bösartige Hautveränderungen, Hautkrebs und seine Vorstufen, können so beurteilt und schnellstmöglich ambulant operiert und/oder mit Hilfe von Licht- und Lasertherapie behandelt werden. Hautkrebs ist eine sehr tückische Krankheit, verursacht er doch keine Schmerzen. Hauptursache sind genetische Veranlagungen und das UV-Licht der Sonne.

Termindauer: 1 Stunde (Erstvorstellung), 15-30 Minuten (Kontrolluntersuchung)

Schwarzer Hautkrebs – das maligne Melanom

Früherkennung und Vorsorgemaßnahmen:
In Deutschland erkranken jährlich ca. 200.000 Menschen neu an Hautkrebs: ca. 24.000 Menschen an schwarzem Hautkrebs (malignes Melanom) und ca. 171.000 Menschen an hellem Hautkrebs.

Gehören Sie nicht dazu!

Nehmen Sie die Hautkrebsvorsorge und das Hautkrebs-Screening in regelmäßigen Abständen wahr und schützen Sie sich vor einer tückischen Krebskrankheit, die im Anfangsstadium keine Schmerzen verursacht. Die Früherkennung sollte im Abstand von 1-2 Jahren erfolgen, so dass Hautveränderungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden können. Zu den wichtigsten Vorsorgemaßnahmen gehört das Vermeiden von Sonnenbränden durch konsequenten Hautschutz (Schatten, textiler Lichtschutz, Hüte/Kappen, Sonnencreme). Sollten sich bereits vorhandene Flecken verändern und/oder neue Stellen auftreten, dann vereinbaren Sie bitte einen kurzfristigen Kontrolltermin.

Weißer Hautkrebs – Früherkennung ist wichtig

Der weiße Hautkrebs, auch als heller Hautkrebs bezeichnet, existiert in unterschiedlichen Formen (aktinische Keratosen, Plattenepithelkarzinom, Basalzellkarzinom, Morbus Bowen). Die aktinische Keratose ist die häufigste Hautkrebsform weltweit. Allein in Deutschland leben rund 6 Millionen Menschen mit dieser Hautkrebsform, in Europa leidet jeder 2. Patient über 60 Jahren an aktinischen Keratosen. Bei ca. 10% der Patienten mit aktinischen Keratosen entwickelt sich im weiteren Verlauf ein Plattenepithelkarzinom, das Tochtergeschwüre, sog. Metastasen, ausbilden kann.

Auch für den weißen Hautkrebs gilt unbedingt, je früher die Krebserkrankung erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Die Therapie der hellen Hautkrebsformen kann durch Cremes, Kryotherapie, operative Entfernung, Laserbehandlung und/oder photodynamische Therapie erfolgen.

Lassen Sie sich zur Hautkrebsvorsorge in unserer hautärztlichen Praxis beraten und nehmen auch Sie die Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch, die es ermöglichen weißen und schwarzen Hautkrebs frühzeitig zu erkennen und behandeln zu können.
Gerne informieren wir Sie ausführlich über die Schattenseite der Sonne und geeigneten Lichtschutz.

Dauer

Termin 30-60 Minuten
Gesellschaftsfähig: sofort

Stichworte

Hautkrebsvorsorge
Früherkennung
Hautkrebs

Anwendung

ganzer Körper